Gebietsalarm, Lawine Edelgrieß

Freitag, 12. Februar 2016
Uhrzeit: 14:30
Gebietsalarm für Ramsau, Schladming, Haus, Gröbming, Sölk

Grund: Es wurde ein Lawinenabgang ins Edelgrieß beobachtet. Die Augenzeugen konnten nicht mit Sicherheit sagen ob Personen beteiligt waren und verständigten daraufhin gleich die Bergrettung. Die erste Suche ergab keinen „Treffer“, somit wurde ein Gebietsalarm ausgelöst.

Insgesamt drei Hubschrauber brachten die Mannschaften der oben genannten Ortsstellen zum „Unfallort“, wo nochmals mit LVS und Recco der doch recht große Lawinenkegel abgesucht wurde. Als man trotzdem kein Signal erhielt begann man mit dem organsierten Sondieren. Rettungshunde wurde ebenfalls eingesetzt, doch weder das Sondieren brachte ein Ergebnis noch konnten die vierbeinigen Bergretter eine verschüttete Person erschnüffeln.

Um ca. 16 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Fazit: Gott sei Dank kam niemand zu schaden. Doch man sieht eines ganz klar: wer ohne LVS unterwegs ist – und verschüttet wird – hat schlechte Karten. In den ersten 15 Minuten hat man laut Statistik die größte Überlebenschance. Und die kann nur gewehrleistet werden, wenn die Kameraden gleich vor Ort sind und jeder ein LVS dabei hat und dieses auch bedienen kann…